Wochenbettbetreuung zuhause

 

Wochenbett              Zeit des Ankommens und Kennenlernens 

 

Die Schwangerschaft und Geburt sind abgeschlossen, so dass die Zeit danach ein Abschluss wie auch Beginn in ein neues Leben ist. Da braucht es Geduld, um zuhause wieder Anzukommen und sich Einzufinden.

Jede Frau hat nach der Geburt, egal ob ambulante Geburt, Frühentlassung oder nach Spitalaufenthalt das Anrecht auf Hebammenbetreuung zu Hause. Wir bieten persönliche und professionelle Unterstützung mit viel Zeit und Ruhe, damit sie sich in die neue Situation als Mutter, Vater und Familie einleben können.

 

Es werden folgende Themen beraten:

- rund um das Stillen
- die Rückbildung
- die Wundheilung
- die Ernährung
- sowie die allgemeinen Veränderungen zum Mutter-/Vatersein

 

Das Kind wird im häuslichen Umfeld beobachtet und auf das Verhalten eingegangen:

- das Trinkverhalten
- die Ausscheidung
- die Nabelpflege
- die Gewichtsentwicklung
- die Säuglingspflege
- die Hyperbilirubinämie (Neugeborenengelbsucht)
- Guthrie-Test (Blutentnahme für die Abklärung von Stoffwechselerkrankungen)

 

Wenn bereits in der Schwangerschaft klar wird, dass eine Hebammenbetreuung nach der Geburt zuhause gewünscht ist, sollte eine freipraktizierende Hebamme frühzeitig organisiert werden.

 

 

KLV Art. 16 Leistungen der Hebammen (in Kraft seit 15.7.2015)

Die Hebammen können zu Lasten der Versicherung die folgenden Leistungen erbringen:

  • Betreuung im Wochenbett in den 56 Tagen nach der Geburt im Rahmen von Hausbesuchen zur Pflege und zur Überwachung des Gesundheitszustandes von Mutter und Kind sowie zur Unterstützung, Anleitung und Beratung der Mutter in der Pflege und Ernährung des Kindes:
  • Ziffer 1: Nach Frühgeburt, Mehrlingsgeburt, bei Erstgebärenden und nach einem Kaiserschnitt kann die Hebamme höchstens 16 Hausbesuche durchführen; in allen übrigen Situationen kann die Hebamme höchstens 10 Hausbesuche durchführen.
  • Ziffer 2: In den ersten 10 Tagen nach der Geburt kann die Hebamme zusätzlich zu den Hausbesuchen höchstens 5 weitere Zweitbesuche am gleichen Tag durchführen.
  • Ziffer 3: Für Hausbesuche, die zusätzlich zu den Hausbesuchen nach den Ziffern 1 und 2 durchgeführt werden sollen, ist eine ärztliche Anordnung erforderlich.